Über uns

Liquid Fire

Ein Name, der ebenso für flüssigen Stahl, wie auch für zeitlosen Power-Metal aus Berlin steht.
Im Jahr 2010 fanden sich Ingo und Tommy zusammen, um ihre Vision der stahlharten Musik in die Tat umzusetzen. Das Projekt mündete in einen ersten Auftritt im Jahr 2012, beim Rock gegen Hunger im Blackland. In den folgenden Jahren kämpfte sich die Band durch Berliner Clubs wie das Slaughterhouse, Rockhaus und das K17, wobei sie 2015 als Support für die finnischen Schwermetaller Battle Beast spielten. Ende 2014 ist Nils als neuer Sänger dazu gestoßen. Seit 2018 ist Micha am Bass mit dabei, sodass die Live-Reise durch die Metal-Welt weiter gehen kann.
Bereit für eine erste Veröffentlichung wurde mit Tom „Fountainhead“ Geldschläger als Produzent die „Liquid Fire“-EP in einen Tonträger gegossen. Mit „Gone Too Far“ und „Fire in the Sky“ liefert die Band zwei Heavy Metal-Bretter erster Güte.

 

 

Bandfoto